elbe

Die Elbe von Altona bis Blankenese

Wir schauen auf die zwei Gesichter der Elbe: Der Hafen liegt an der Elbe und dort wird das Geld verdient. Diejenigen Hamburger, die genug Geld haben, wohnen an der Elbe zwischen Othmarschen und Blankenese.

  • Altonas Hafenkante: der Hafen, der Fischmarkt und die Große Elbstraße
  • Altona und Ottensen und die dänische Zeit
  • Wo die Reichen wohnen: Palmaille und Elbchaussee
  • Jenischpark und Jenischhaus
  • Spring- und Reitturnier, Poloplatz und Botanischer Garten in Klein-Flottbek
  • Der Teufel von Teufelsbrück
  • Hochzeitskirche von 1749 und Hotel Jacob in Nienstedten
  • Blankenese: Künstlerviertel und Treppenviertel, der Süllberg
  • Rissen und Wittenbergen
  • Wedel (Schleswig-Holstein): Schiffsbegrüßungsanlage Willkommhöft

Die Tour beginnt im Regelfall am Bahnhof Altona oder am Rathaus Altona.
Für die Elbvororte-Tour empfiehlt sich eine Stadtführung mit dem Fahrrad oder mit dem Bus.
Dauer ca. vier Stunden.
Es empfiehlt sich eine Pause während der Stadtführung.

Termine und Preise nach Absprache (abhängig von Gruppengröße und Dauer der Führung).

-